EFES
Home JugenhilfeKontaktJugenhilfeClearingcentrumFortbildung & CoachingMitarbeiterImpressum

Anti-Gewalt-Training

Kinder stärken – stärker als Gewalt

Das Training „Kinder stärken – stärker als Gewalt“ ist ein Anti-Gewalt-Training und arbeitet praeventiv mit Kindern ab 7 Jahren und Jugendlichen in der Schule und Jugendhilfeeinrichtungen. Das Training richtet sich aber auch an gewaltbereite Kinder und Jugendliche, ebenso wie an die unbeteiligten Beobachter, die potentiellen und tatsächlichen Opfer, nach dem Grundsatz „Niemand hat das Recht, den Anderen zu beleidigen, auszugrenzen oder zu verletzen.
Durch altersangemessene Kampfesspiele, Kommunikationsübungen, Konfrontationsübungen, Provokationstests und Entspannungsübungen sollen die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit bekommen, herauszufinden und zu begreifen, welche Ursachen, Wirkungen und Spuren Gewalt hat und hinterlässt und lernen, auf Gewalt als Lösung von Konflikten nicht zurückgreifen zu müssen.

Der Trainingsumfang umfasst beim

  • Einstiegstraining: 8 Std. (2 Tage a 4 Stunden). Während der 2 Tage wird mit der Gruppe der gewünschte inhaltliche Schwerpunkt thematisiert. Mit dem Einstiegstraining kann die Gruppe an den inhaltlichen Schwerpunkt herangeführt und sensibilisiert werden.
  • Grundlagentraining: 12 Std. (3 Tage a 4 Stunden) Während der 3 Tage wird mit der Gruppe der gewünschte inhaltliche Schwerpunkt thematisiert und bearbeitet. Der Umfang des Grundlagentrainings bietet die Möglichkeit, mit den genannten Zielen und Methoden zu arbeiten und damit die Gruppe zu stärken.
  • Intensivtraining: 20 Std. (4 Tage a 5 Stunden) Mit dem Intensivtraining kann durch die Stundenanzahl der gewünschte inhaltliche Schwerpunkt mit einer Gruppe optimal bearbeitet werden. Während des Intensivtrainings können die genannten Ziele und Methoden optimal eingesetzt werden, um eine längere Nachhaltigkeit zu erzielen.

Rahmenbedingungen:

In der Regel max. 12 Teilnehmer pro Trainer, bei mehr als 12 Teilnehmern ist ein Trainingshelfer erforderlich.

Trainingsort ist ein ausreichend großer heller Raum in ihrer Einrichtung / Schule. Nach Absprache können auch die Räume der EFES gGmbH in Hildesheim genutzt werden.

Die Trainer:

Vincent Stock, Diplom Sozialpädagoge, Zusatzausbildung Familienaktivierung, systemischer Anti-Gewalt-Trainer, Teamleitung

Welf Burchard, Sozialpädagoge (BA), systemischer Anti-Gewalt-Trainer und Deeskalationstrainer

Jennifer Grohnert,
staatlich anerkannte Erzieherin, zertifizierte Anti- Gewalt- Trainerin
Tätigkeitsschwerpunkte:
Teilstationärer Bereich Tagesgruppe, Anti-Gewalt-Training

Arbeitsfelder und Erfahrungen im Bereich Anti-Gewalt-Training:

Keep- Control- Training an Schulen (Grund-, Förder-, Haupt- und Realschulen und Gymnasien)
Training in Kindergärten / Kindertagesstätten ''Start to school, to be cool“
Selbstbehauptungstraining für Mädchen
Soziales Kompetenztraining für Mütter und ihre Kinder (Mutter- Kind- Training)
Eltern- Kind- Training
Soziale Gruppenarbeit
Anti- Gewalt- Training für Kinder/ Jugendliche
Kompetenztraining für Kinder im Tagesgruppenbereich

Tobias Keßler, Sozialpädagoge (BA), Zertifizierter Anti-Gewalt-Trainer & Deeskalations-Trainer

Jan Lewandowski, Sozial-/ Organisationspädagoge (MA), systemischer Anti-Gewalt-Trainer und Deeskalationstrainer

Sascha Wille,
Sozialpädagoge/-arbeiter (BA)
Zert. Systemischer-Anti-Gewalt-Trainer
Erzieher
Berufserfahrung in der ehrenamtlichen Jugendarbeit, 
Leitung eines Hortes, Tagesgruppenarbeit, ambulante Jugendhilfe
und Keep-Control-Trainings an Schulen.
Tätigkeitsschwerpunkt: Mitarbeiter der Tagesgruppe Springe, 
ambulante Jugendhilfe, Keep-Control-Trainings.

Claus Wittich,
Sozialpädagoge/-arbeiter (BA)
Anti-Aggressivitäts- und Coolnesstrainer® in Ausbildung (IKD)
Ausbildereignungsschein für das Handwerk (IHK)
Staatl. gepr. Holz- und Betriebstechniker
Tischler
Berufserfahrung im Handwerk, als pädagogischer Mitarbeiter einer Ganztagsschule,
in der ambulanten Jugendhilfe, der Sozialen Gruppenarbeit und im Keep-Control-Training.

Tätigkeitsschwerpunkte:
Ambulante Jugendhilfe, Soziale Gruppenarbeit,
Keep-Control-Training, Mitarbeit im TrauerZentrum Hildesheim

Datenschutzerklärung